Thailand Part II

10949078_866631140026247_289106886_n

DE:  Niemand sagt einem, dass man bei Rückkehr aus einem Urlaub auch wieder in die Realität zurückkehren muss und sie einem danach noch viel anstrengender vorkommt als vorher. Nicht, dass ich meine aktuelle Realität nicht mögen würde, aber es kommt einem einfach alles anders vor. Die Menschen in der U-Bahn, die Schlangen an den Kassen, die genervten Gesichter, die sich nach 8 oder 9 Stunden Arbeit nach Hause quälen, um am nächsten Tag wieder um 9 Uhr im Büro zu sitzen. All das fällt einem vorher nicht auf, wenn man einmal im Paradies war. Jeder definiert das Paradies natürlich anders, aber für mich war es Thailand. Deshalb kann ich es nicht genug kriegen mir die Bilder anzuschauen, anstatt mich meiner Hausarbeit für die Uni endlich zu widmen. Ich bin immer noch in diesem Traum gefangen und schaffe es nicht in die Alltagswelt zurückzukehren, da ich es eigentlich auch gar nicht will.
Nachdem ich euch im THAILAND PART I schon über die Reise im Allgemeinen etwas erzählt habe, möchte ich heute ein wenig mehr ins Detail gehen und euch etwas über das Essen, die Aktivitäten und ein paar Shoppingmöglichkeiten erzählen.

ESSEN / TRINKEN

Wer in Thailand in ein Nobelrestaurant geht nur weil es besser aussieht als andere, verpasst auf jeden Fall eine der leckersten Küchen der Welt. Natürlich kann es in einem Nobelrestaurant auch sehr gut schmeckern, allerdings nicht weit so gut wie an einem Marktstand oder einem einheimischen thailändischen Restaurant. Entgegen des Vorurteils, sofort Magen-Darm zu bekommen, wenn man von den Märkten etwas isst, haben mein Freund und ich uns durch jeden Essensstand probiert, der uns in den Weg gekommen ist. Morgens gab es zwar noch ein riesiges Buffet in unserem Hotel ( Double Tree Resort by Hilton) mit Früchten, frischen Eiern, asiatischen Spezialitäten und anderen Leckereien, danach ging es aber immer an die Marktstrände an denen wir jeden Tag etwas anderes probiert haben. Ich gebe zu, für die Vegetarier von euch hätte es vielleicht nicht so eine große Auswahl gegeben, mit Ausnahmen wie vielleicht Maisstangen und Kartoffelchips. Viel Fisch, Fleisch, frische Kokosnüsse und vor allem die Fruit Shakes haben es mir besonders angetan, wovon ich mindestens jeden Tag einen trinken musste. Die Shakes mixen sie aus frischen Früchten vor deinen Augen und geben nur Eis und Zuckerwasser hinzu. Ihr glaubt gar nicht wie toll es war am heißen Strand zu liegen und einen eiskalten flüssigen Obstbecher zu trinken.

AKTIVITÄTEN

Außer am Strand liegen und die Sonne in vollen Zügen zu genießen, bietet Thailand natürlich auch noch ganz andere Aktivitätsmöglichkeiten. Als Erstes fällt mir natürlich Schnorcheln ein. Mein Freund hat das jeden Tag am Strand gemacht und wollte auch eigentlich innerhalb eines gebuchten Ausflugs mit einem Boot ins weite Meer tauchen, hat es aber letztendlich nicht gemacht, da er eine panische Freundin mit im Urlaub dabei hatte. Fragt lieber nicht…
Wir haben uns an einem Tag einen Roller gemietet (8 Euro für 24h!) und sind die halbe Insel damit abgefahren, haben uns diverse Strände angesehen und einen Buddha-Tempel besucht. Um Letzteres zu erreichen, mussten wir zunächst den Roller völlig ausschöpfen und eine halbe Stunde einen wirklich sehr steilen Berg hinauf fahren. Es hat sich gelohnt, denn die Aussicht war atemberaubend und der Tempel wirklich eindrucksvoll. Natürlich gibt es noch solche (scheiß!) Elefantenreiten-Anbieter, was ich allerdings nie machen würde.

SHOPPING

Neben den Tagesaktivitäten ist in Thailand aufgrund des heißen Wetters auch viel Nachtbetrieb. Darunter fallen die Nachtmärkte, an denen man nicht nur Essen sondern auch Kleidung, Elektronik und Touristenkram kaufen kann. Das A und O ist an diesen Märkten das Handeln!
Außerdem sind wir auch noch an einem riesigen Shopping-Center vorbeigefahren, das wir uns nur kurz angesehen haben da dort die typischen Verdächtigen H&M, ZARA und Co ihre Läden hatten. Trotzdem habe ich dort ein Schnäppchen gemacht, was ihr auf jeden Fall im nächsten Outfitpost sehen werdet. b

Thailand ist einfach nur wundervoll und ich hoffe, ich konnte euch mit den zwei Posts einen kleinen Eindruck davon vermitteln. Ich freue mich sehr auf Feedback von euch :)

EN: I am so sorry but this post is just available in German. Please use Google Translator or visit another post to read in Englisch :)

thai23

thai21

thai20

thai16

thai3

thai17

thai19

thai10

thai9

thai8

thai13

thai11

thai7

thai18

thai24

DCIM100MEDIA

thai1

 

collagethai

thai5

thai22

thai27

thai28

Share this Post:

Related Posts

8 thoughts on “Thailand Part II

  • 1. March 2015 at 21:01
    Permalink

    Schönste, schönste Bilder – und wie witzig sind denn bitte die 2 Omis im Sand?
    Liebe Grüße aus Hamburg!!!

    Reply
    • 1. March 2015 at 23:25
      Permalink

      Oh danke! Ja die Omis waren so zuckersüß :)

      Liebste Grüße aus Berlin!

      Reply
  • 2. March 2015 at 3:19
    Permalink

    Oh ja, wenn ich dem Äquator gerade nicht so nah wäre würde mich auch das absolute Reisefieber packen. Du hast so tolle Bilder mitgebracht! In denen würde ich auch lieber schwelgen als mich an eine blöde Hausarbeit zu setzten!
    Viele Grüße aus Singapore
    Hella von http://www.advance-your-style.de

    Reply
    • 2. March 2015 at 13:10
      Permalink

      Vielen Dank für den lieben Kommentar Hella! Ich freue mich sehr, dass dir meine Bilder gefallen und du Verständnis für meine Unlust aufbringst :P Liebste Grüße!

      Reply
  • 2. March 2015 at 7:24
    Permalink

    nice photos. Thailand is a beautiful country.wish you have a good hoilday.:)

    Reply
    • 2. March 2015 at 13:09
      Permalink

      Thank you so much!

      Reply
  • 2. March 2015 at 13:01
    Permalink

    Oh, I Like your blog and your style of writing! Also I’d like to say that you have beautiful photos! Great job! I know that it requires so much time to update blog, but keep doing it!)

    Diana Cloudlet
    http://www.dianacloudlet.com/

    Reply
    • 2. March 2015 at 13:08
      Permalink

      Thank you so much Diana! I really appreciate your comment :*

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

one × 2 =

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>